Geographische Lage

Der Botanische Garten (49° 46' n. Br. 9° 56' ö. L.) liegt an einem von etwa 220 bis 190 Meter ü. NN nach Osten abfallenden, lößbedeckten Muschelkalkhang des Maintals. Die Hanglage hat sich als vorteilhaft für die Reliefgestaltung und Gliederung des Gartens erwiesen und ermöglichte eine reizvolle Einbindung in seine Umgebung, die noch mit vielfältigen, vom Weinbau geprägten Landschaftsstrukturen ausgestattet ist.

Blick vom Stadtteil Keesburg auf den Blosenberg
Blick vom Stadtteil Keesburg auf den Blosenberg

Blick von der gegenüberliegenden Maintalkante des Stadtteils Gartenstadt Keesburg aus nach Südwesten auf den Maintalhang des Blosenberges, in dessen unterem Drittel (ungefähr in Bildmitte) der Botanische Garten heutzutage liegt. Die Gebäude des Botanischen Gartens und des Julius-von-Sachs-Instituts sind zum größten Teil durch den Baumbestand verdeckt.

Blick vom Osthang des Blosenbergs auf den Botanischen Garten
Blick vom Osthang des Blosenbergs auf den Botanischen Garten

Unterhalb eines Weinberges am Osthang des Blosenberges befindet sich seit seiner 3. Verlegung (ab 1960) der heutige Botanische Garten. Links oben im Bild ist die Westfront des Mediterranhauses und rechts davon das Gebäude der Gartenverwaltung sowie das Hörsaal- und Eingangsgebäude zu den anschließenden Pflanzenschauhäusern und den nicht öffentlich zugänglichen Teilen des Gewächshauskomplexes zu erkennen.